Archive for Januar 2013

Katharina Storck-Duvenbeck liest wieder am Wehr

Januar 29, 2013
SCHWABACH LIEST, Dienstag, 05.02.2013, Café am Wehr, Limbacher Str. 12g, D-91126 Schwabach, 17:00 bis 17:45, Eintritt frei! – Katharina Storck-Duvenbeck wird die Zuhörer ins schöne Allgäu entführen und „Kempten und die Liebe“ vorstellen.
 Bild
Katharina Storck-Duvenbeck lebt in Roth. Die umtriebige Mutter von vier Kindern lässt sich in keine Schublade packen. Ihre Werke reichen vom Kinderbuch über Briefnovelle, Parabel im inneren Monolog (drei Bücher entstanden mit Schriftsteller Günter Baum), Lyrik bis hin zum erotischen Kochbuch, und erst kürzlich hat sie einen Erfahrungsbericht einer Sternenkindmutter veröffentlicht. 2012 erhielt sie den Elisabeth-Engelhardt-Literaturpreis des Landkreises Roth. Im Café am Wehr dürfen wir uns auf eine Reise ins Allgäu freuen, genauer gesagt, nach Kempten. Es geht um Liebe auf den ersten Blick, einen Besuch im Erotikladen, eine Online-Liebesgeschichte und um die eine oder andere Festivität in dieser schönen Stadt.

Ohrenschmaus! Musikalischer Leckerbissen

Januar 29, 2013

I-Oberbozen, Südtirol
—————————–
Der Kulturverein TONART am Ritten bei Bozen hat im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „20 Jahre Rock im Ring“ im März 2013 einen waschechten musikalischen Leckerbissen im Angebot. Am 01. März sind die irische Ausnahmemusikerin Wallis Bird und der Südtiroler Liedermacher Dominik Plangger im Vereinshaus in Oberbozen zu Gast.

Nachdem das Veranstaltungsjahr mit Peter Schorn und Dietmar Gamper kabarettistisch eingeleitet wurde, hat der Kulturverein tonart im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „20 Jahre Rock im Ring“ nun einen musikalischen Leckerbissen im Angebot. Am 01. März diesen Jahres sind die irische Ausnahmemusikerin Wallis Bird und der Südtiroler Liedermacher Dominik Plangger im Vereinshaus in Oberbozen zu Gast.

wallisbird-u-dominikplangger

Gerne wird Wallis Bird mit Liedermacherinnen wie Ani DiFranco, Janis Joplin, Eva Cassidy oder KT Tunstall verglichen. Ihre facettenreiche, von der Akustikgitarre getragene Musik ist geprägt vom Rock, Pop und dem Irish Folk und zeichnet sich mit unprätentiösem Songwriting und kraftvollem Gesang aus. Ruhige Solo-Akustik-Songs hat sie ebenso im Gepäck wie dicht arrangierte, aufbegehrende Rocknummern.

Das Licht der Welt erblickt Wallis Bird am 29. Januar 1982 als zweitjüngstes von sieben Kindern in Meath, Irland als Tochter eines Pub-Besitzers, sie wächst in Wexford auf. Schon kurz nach ihrer Geburt schenkt ihr Vater ihr eine Gitarre. Dass Wallis schließlich eine filigrane Gitarristin wird, ist insofern erstaunlich, als ihr mit gerade mal anderthalb Jahren alle Finger der linken Hand von einem Rasenmäher abgetrennt werden. Vier davon können der Linkshänderin wieder angenäht werden.

Dieser Unfall bringt mit sich, dass die kleine Wallis von nun an auf einer Rechtshänder-Gitarre übt, die sie andersherum hält, ohne dabei die Reihenfolge der Saiten anzupassen. Dabei entwickelt sie ganz eigene Grifftechniken, die ihr Gitarrenspiel prägen und zu einer einzigartigen Angelegenheit macht. Dazu kommt eine enorme Leidenschaft für das Musizieren, die Wallis als Bestimmung ansieht: „Wenn ich nicht Musik machen kann, dann weiß ich nicht, was ich auf dieser Erde sonst machen soll. Ich habe festgestellt, dass jeder genau das machen kann, was er möchte. Man muss eben nur dranbleiben.“

Unterstützung erhält die nur 1,60 große Ausnahmemusikerin vom Liedermacher Dominik Plangger, welcher den Abend im Vereinshaus von Oberbozen eröffnen wird.

Dominik Plangger ist ein engagierter Mensch und herausragender Liedermacher. Er greift die heißen Eisen und Herausforderungen unserer Zeit ohne Scheu auf und verarbeitet sie in seinen manchmal zornigen, manchmal zärtlichen aber immer mit großer Ausdruckkraft vorgetragenen Liedern.

Aus dem Vinschgau kommend, wo er 1980 geboren wurde, lebt und arbeitet Dominik Plangger zur Zeit in Wien. Die Sommer verbringt er meist als Senn auf Vinschger Almen. Sein musikalisches Rüstzeug erarbeitete sich der Mann mit der starken Stimme und dem virtuosen Gitarrenspiel als Straßensänger in Irland und auf den Straßen und Plätzen europäischer Städte.

Konstantin Wecker wurde bei den „Songs an einem Sommerabend“ im Kloster Banz auf Dominik Plangger aufmerksam. Seither holt er ihn bei seinen Konzerten immer wieder auf die Bühne, um im Duett „Buonanotte fiorellino“ von Francesco De Gregori zu interpretieren.

www.wallisbird.com * http://www.facebook.com/wallisbird
www.dominikplangger.wordpress.com * http://www.facebook.com/DominikPlangger

►EINTRITT: 18,00 Euro (keine Ermäßigungen).

►KARTEN: Vorverkauf und telefonische Kartenreservierung in den Büros des Tourismusvereins Ritten (0039-0471/ 356100). Montag bis Freitag von 8.30 bis 18.00 Uhr und am Samstag von 8.30 bis 12.00 Uhr. – Telefonisch reservierte Karten müssen bis 20.00 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden. – Restkarten an der Abendkasse im Vereinshaus von Oberbozen.

★ Aus der Veranstaltungsreihe „20 Jahre Rock im Ring“
KULTURVEREIN TONART: http://www.facebook.com/kulturvereintonart

Jahresprogramm ab Februar 2013 – Schwabach liest!

Januar 28, 2013

Das Lesejahr 2013 bei ‚Schwabach liest‘ ist voll – bunt, rund und vielfältig

Bild
WILLKOMMEN bei SCHWABACH LIEST
Lesefreudige lesen in Schwabach für Freundinnen und Freunde der Literatur aus eignen oder fremden Werken dienstags von 17:00 bis 17:45 Uhr im „Café am Wehr“, Limbacher Str. 12g, D-91126 Schwabach – Eintritt frei!

Morgen, 29.01.2013, liest uns Franz Müller wieder vor! – Und so geht es ab Februar weiter:

05.02. Katharina Storck-Duvenbeck

19.02. Daniela Preiß
26.02. Hartwig Reimann

05.03. Manfred Schäf
12.03. Dr. Günther Beckstein
19.03. Günter Baum

09.04. Barbara BaLo Lorenz
16.04. Wolfgang Dahms
23.04. Sabine Sabeth Burkhardt
30.04. Madeleine Weishaupt

07.05. Ursula Muhr
14.05. Ulrike Rauh

04.06. Ingeborg Höverkamp
11.06. Martin Freund
18.06. Renate Brümmerhoff
25.06. Barbara Landfried

02.07. Karl-Heinz Meier
09.07. Sigrid Limberg-Strohmeier
16.07. Daniel Carinsson (Niederösterreich)
23.07. Norbert Sternmut (Ludwigsburg/BW)
30.07. Martina Bohnet-Gerber und Günter Baum

*** Sommerferienpause ***

17.09. Hanne Schnabel
24.09. Marion Maria Saam

01.10. Birgit Pisarski
08.10. Irmi Kistenfeger-Haupt
15.10. Ursula Schmid-Spreer
22.10. Marga Ruth Mead

05.11. Grete Hausch
12.11. Edeltraut Dörr
19.11. Diethart Bischof
26.11. Katharina Storck-Duvenbeck

03.12. Wolfgang Maria Gran (A-Salzburg)
10.12. Malwine Winy Markel

—————————-
www.schwabach-liest.de wird organisiert von Günter Baum, Tel. 09122-78108
und Barbara Lorenz (BaLo), Mail balodiba@yahoo.de, Fon +49 171 1982151

FACEBOOK: www.schwabach-liest.org
TWITTER: twitter.com/Schwabach_liest

Café am Wehr, Familie Nobis-Schrödel, Tel. 09122 6317993

BaLo @ Facebook

Januar 27, 2013

Man findet mich vor allem auf *Facebook* @ www.balo.at

Franz Müller in Schwabachs Kulturkaffeehaus No.1

Januar 23, 2013

29.01.2013 – Franz Müller wieder bei ‚Schwabach liest‘

 

 ‘SCHWABACH LIEST‘, Dienstag, 29.01.2013Café am Wehr, Limbacher Str. 12g, D-91126 Schwabach, 17:00 bis 17:45, Eintritt frei! – Franz Müller, Schwabacher Polizeibeamter im Ruhestand, liest wieder für uns. Der beliebte und auszeichnende Vorleser,bekannt auch von den beliebten Wiener-Lieder-Veranstaltungen, die er zusammen mit Rudi Nobis darbietet, sorgt mit Sicherheit auch dieses Mal für eine sehrkurzweilige und frohe Dreiviertelstunde im ‚Schwabacher Kulturkaffeehaus No.1‘.

www.schwabach-liest.org * www.schwabach-liest.de * Schwabach liest @ Twitter

Jahresprogramm 2013 für ‚Schwabach liest‘ liegt vor

Januar 21, 2013

Günter Baum und ich freuen uns ausgesprochen *sehr*, auch heuer wieder ein besonders abwechslungsreiches und spannendes Programm anbieten zu können – darunter etliche waschechte Lesungsschmankerln – und sehr liebe und hochgeschätzte Leser und Leserinnen – zum Teil auch von weit her – begrüßen zu dürfen!

Die Termine des Jahres: http://www.goldflocke.de/schwabach-liest-2013.htm

Bild

Fotoeindrücke der ersten beiden Lesungen des Jahres 2013 bei ‚Schwabach liest‘, ins Bild geholt von Malwine Markel. Es lasen Edeltraut Dörr und Diethart Bischof. (Collage by Ba Lo

Märchen und Musik bei ‚Schwabach liest‘

Januar 16, 2013
*Märchenhaft* by BaLo (Photo taken@Brixen, 2012)

*Märchenhaft* by BaLo (Photo taken@Brixen, 2012)

Schwabach liest, Dienstag, 22.01.2013Café am Wehr, Limbacher Str. 12g, D-91126 Schwabach,17:00 bis 17:45, Eintritt frei! – Wieder einmal dürfen wir uns an Märchen und Musik erfreuen, dargeboten von Gudrun Babel (Märchen und Cello), Irene Wirth (Klavier), Marianne Clausecker (Altflöte) und Johanna Stöckel (Altflöte).
Die vier Damen haben uns schon früher ausgesprochen Gemütvoll-Musisches beschert. Wir sind schon gespannt, was sie uns bei der neuerlichen Lesung  mitbringen werden.
Es empfiehlt sich rechtzeitig vor Ort zu sein, da musikalische Lesungen in aller Regel – und diese im Speziellen – sehr gut besucht werden.
www.schwabach-liest.org

Diethart Bischof liest aus dem Buch „Für Eile fehlt mir die Zeit“ von Horst Evers

Januar 10, 2013
‚SCHWABACH LIEST‘ am 15.01.2013 im Café am Wehr, D-91126 Schwabach, Limbacher Str. 12g, von 17:00 bis 17:45, Eintritt frei! Diethart Bischof liest aus dem Buch „Für Eile fehlt mir die Zeit“ des Kabarettisten und Geschichtenerzählers Horst Evers.  Der Autor hat die bemerkenswerte Gabe, Vorfälle und Dinge aus dem täglichen Leben aus einem ausgesprochen komischen Blickwinkel zu schildern. Da schlüpft er in die Rolle eines „ehrlichen Maklers“, um einem Freund einen Hauskauf auszureden, schildert skurrile Erlebnisse aus dem Großraumwagen eines ICE oder macht sich Gedanken darüber, warum wir – ganz im Gegensatz zu den Eskimos – nur ein Wort für Schnee, dafür aber 30 Redewendungen für den total betrunkenen Zustand haben. Die Zuhörer und Zuhörerinnen erwartet also ein breit gefächertes und exzellent aufbereitetes sprachliches Feuerwerk.

Diethart Bischof aus Fürth

Diethart Bischof, engagierter Innenstadt-Fürther, liest seit 2004 u.a. in der Reihe „Eine Stadt liest“ in der Kleeblattstadt und begeisterte auch wiederholt bei ‚Schwabach liest‘. Sein Repertoire reicht von Tucholsky über den jüdischen Witz bis zu u.a. Ephraim Kishon, Heinz Erhardt, Loriot, Ringelnatz und Erich Kästner. In der Regel also Humoristisches, das die grauen Zellen anregt und das Publikum auch mal nachdenklich zurücklässt. – Beruflich hat er es mit Marketing-Aufgaben für die Industrie zu tun, u.a. auch als Dozent an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, ist also im Vortragen und Präsentieren geübt. Neben dem Lesen sind seine Hobbies der Fußball (aktiv), Klavier- und Orgelspielen, sowie Motorrad fahren. Ehrenamtlich engagiert er sich im Vorstand der Lebenshilfe Fürth,  im Förderverein „Ehemalige Synagoge Obernbreit/Ufr.“ und als Schülercoach. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.
Diethart Bischof: http://www.nefkom.net/diethart.bischof/ 
Horst Everst:  http://www.horst-evers.de/
Schwabach liest: http://www.schwabach-liest.de & http://www.schwabach-liest.org

‚Schwabach liest‘ am 8.1.13 das erste Mal in diesem Jahr

Januar 4, 2013
Schwabach liest am 8. Januar  2013

Das Jahr 2013 hat, so wir hoffen, für alle unsere Freundinnen und Freunde rundherum gut und erfreulich begonnen:

*Viel Glück, Gesundheit und allzeit ganz viel Lesefreude!*
Bald ist es soweit! Wir legen wieder los.
Schwabach liest, Dienstag, 08.01.2013Café am Wehr, Limbacher Str. 12g, D-91126 Schwabach, 17:00 bis 17:45, Eintritt frei! – Edeltraut Dörr aus Schwabach-Wolkersdorf liest für uns. Frau Dörr hat 39 Jahre als Sonderschullehrerin in Nürnberg gearbeitet, ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn. Sie liest bei uns zum zweiten Mal, ist eine treue ‚Schwabach-liest‘-Freundin, und wir freuen uns sehr darüber, dass sie heuer unsere Jahresauftaktlesung hält.
www.schwabach-liest.org